Teilnahme an Peer-Learning-Seminaren

Teilnahme an Peer-Learning-Seminaren

Das Projekt „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ von der Jugendstrategie startete im Jahr 2015 und wurde von einer Koordinierungsstelle in Berlin geleitet. Dafür wurde in jedem Bundesland eine Beispielkommune ausgewählt, bei uns in NRW der Kreis Steinfurt, um Konzepte zu entwickeln, damit die Meinungen und Wünsche von Jugendlichen mehr wahrgenommen und eingebunden werden in das alltägliche Leben von Politik und Verwaltung. Da im Jahr 2017 Lengerichs Bürgermeister Herr Möhrke die, dafür vom Kreis Jugendamt erstellte, Verpflichtung unterschrieb ist es auch für Lengerich zur Aufgabe geworden eine „jugendgerechte Stadt“ zu werden.

Seitdem hat der Jugendbeirat bzw. früher noch das Jugendforum Extra ebenfalls an den sogenannten Peer-Learning Seminaren im November 2017 in Fürth und im April 2018 in Leipzig, vertreten durch Rike Lewedag, teilgenommen.

Die Seminare bestanden immer aus einem Tag nur für die Jugendlichen (Jugendworkshop) und zwei Seminartagen mit Verwaltungsmitgliedern. Für die Teilnehmer im Jugendworkshop war das Programm immer flexibel gestaltet, sodass nach Interessen die Themen besprochen wurden.

In den Diskussionen konnte man immer wieder merken, wie wichtig den Jugendlichen, aber auch den Angestellten in der Verwaltung, das Thema ist und dass Sie trotz vieler, verschiedener Stolpersteine versuchen, das Thema „Jugendbeteiligung“, nach vorne zu bringen.

Falls du noch weiteres Interesse an diesem Thema hast schreib uns gerne über das Kontaktformular oder geh auf die Internetseite: https://www.jugendgerecht.de/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.